Willkommen

„Unser Städte sind keine Parkplätze, Städte sind Orte zum Leben. Es sind Städte für Menschen und nicht Städte für Autos.“

Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages

Warum es ein Projekt über lebenswerte Straßen braucht?

Unsere Städte sind in den letzten Jahrzehnten vielfach nach den Bedürfnissen des Autoverkehrs geplant wurden. Staus, Luftverschmutzung, Verkehrsunfälle und vor allem der zunehmende Parkdruck zeigen, dass es Veränderungen braucht, auch für die Autofahrer*innen selbst. Hinzu kommen globale Herausforderungen wie der Klimawandel. In unserem Projekt “Lebenswerte Straße” wollen wir sehr konkret am Beispiel des Neuen Grabens (Dortmund) sowie der Lothringer Straße (Gelsenkirchen) verdeutlichen wie ein Straßenumbau gelingen kann, der eine hohe Nutzungs- und Aufenthaltsqualität für alle Bürger*innen bietet.

Aktuelles aus dem Projekt

Wie sehen lebenswerte Stadtquartiere aus?
Am 15.11.2021 lud der Bund Deutscher Architekten (BDA) Köln unsere beiden Projektmitarbeiter Steven und Jan zur Podiumsdiskussion nach Köln ein. In deren Montagsgesprächen werden alle 4 …
Temporäre Intervention Lothringer Straße
Mehr Raum für „Grün“, für „Bewegung“ oder für „Begegnung“. Das waren unsere Ideen für den Umbau der Lothringer Straße, die wir in unserer Machbarkeitsstudie entwickelt haben. …

Ein Projekt von:

Gefördert durch: