Willkommen

„Unser Städte sind keine Parkplätze, Städte sind Orte zum Leben. Es sind Städte für Menschen und nicht Städte für Autos.“

Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages

Warum es ein Projekt über lebenswerte Straßen braucht?

Unsere Städte sind in den letzten Jahrzehnten vielfach nach den Bedürfnissen des Autoverkehrs geplant wurden. Staus, Luftverschmutzung, Verkehrsunfälle und vor allem der zunehmende Parkdruck zeigen, dass es Veränderungen braucht, auch für die Autofahrer*innen selbst. Hinzu kommen globale Herausforderungen wie der Klimawandel. In unserem Projekt “Lebenswerte Straße” wollen wir sehr konkret am Beispiel des Neuen Grabens (Dortmund) sowie der Lothringer Straße (Gelsenkirchen) verdeutlichen wie ein Straßenumbau gelingen kann, der eine hohe Nutzungs- und Aufenthaltsqualität für alle Bürger*innen bietet.

Du willst Dich beteiligen und mitreden?

Die Zukunftsbilder wollen wir mit Euch diskutieren und weiterentwickeln. Dafür planen wir Aktionen im Neuen Graben und in der Lothringer Straße. Schau Dir unsere Beteiligungsmöglichkeiten an, um mit Euch ins Gespräch zu kommen. Dort findest Du auch Link zu den Facebook-Gruppen „Neuer Graben“ und „Lothringer Straße“.

Aktuelles aus dem Projekt

2. Anwohner*innen-Sprechstunde im Neuen Graben: 26.07.2021 ab 18 Uhr
In den ersten beiden Augustwochen werden wir den Straßenabschnitt zwischen Arnecke- und Liebigstraße umgestalten. In der Anwohner*innen-Sprechstunde stellen wir Dir unsere Planungen vor und zeigen wie …
Parkraum-Tausch im Neuen Graben: 40 kostenlose Parkplätze inkl. ÖPNV-Monatsticket
Während der temporären Umgestaltung des Neuen Grabens im Rahmen des Projektes „Lebenswerter Neuer Graben“ werden ungefähr 40 Parkplätze umgestaltet, die vom 1. bis 15. August 2021 …

Ein Projekt von:

Gefördert durch: